Free People's mission

Jesus Christ is the same yesterday, today and forever. Heb.13.8

Language:

Other Countries

Vision 7000 / Ewald Frank

10. Persönliche Entscheidung




"Und dies Zeugnis lautet so: ,Gott hat uns ewiges Leben gegeben, und dieses Leben ist in Seinem Sohne vorhanden. Wer den Sohn hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat auch das Leben nicht‘" (1. Joh. 5, 11-12).

"Allen aber, die Ihn annahmen, verlieh Er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, nämlich denen, die an Seinen Namen glauben, die nicht durch das Geblüt oder durch den Naturtrieb des Fleisches, auch nicht durch den Willen eines Mannes, sondern aus Gott gezeugt sind" (Joh. 1, 12-13).

"Wahrlich, wahrlich Ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen." (Joh. 3, 3). Nur wer das Erlebnis der Wiedergeburt gemacht hat, kann sich Ihm und Seinem Willen unterordnen.

Jeder muß diese persönlichen Erfahrungen mit Gott machen, eine Bekehrung zu Ihm und die Wiedergeburt durch den Geist (Joh. 3, 6) erleben, die Heilsgewißheit erlangen (Röm 8, 16) und mit dem Heiligen Geist erfüllt (Apg. 2, 4, u. a.) und versiegelt werden (Eph. 1, 13 u. a.). ER versöhnte die Menschheit, auch Sie ganz persönlich, mit sich selbst in Jesus Christus, unserem Herrn (2. Kor. 5, 19). Der seligmachende Glaube ist verbunden mit der Botschaft des Evangeliums: "Lasset euch versöhnen mit Gott!"

Das ewige Leben und die ewige Seligkeit kann keine religiöse Handlung oder christliche Institution vermitteln. Jedem wird es durch ein persönliches Heilserlebnis mit Gott durch den Glauben an Jesus Christus, den Gekreuzigten und siegreich Auferstandenen, zuteil. Hier setzt der aus der Predigt des Evangeliums kommende, seligmachende Glaube an die vollbrachte Erlösung und Vergebung bei jedem ein.

Möchte doch die folgende Bibelstelle an allen Lesern wahr werden, die Gott anrufen! "Zur wohlgefälligen Zeit habe Ich dich erhört und am Tage des Heils dir geholfen. Seht, jetzt ist die hochwillkommene Zeit, seht, jetzt ist der Tag des Heils" (2. Kor. 6, 2).

Abschließend sei noch bemerkt, daß es Menschen gibt, die Gott in allen Religionen sehen und Jesus Christus zugleich mit irgendwelchen Religionsphilosophen nennen. Das schmerzt wirklich. Unser Herr und Erlöser unterscheidet sich von allen Religionsgründern himmelhoch. Der Glaube an Ihn ist zugleich Glaube an Gott selbst, verbunden mit der ewigen Hoffnung und Seligkeit. Es ist im Grunde genommen eine Beleidigung, Ihn, den Herrn der Herrlichkeit, mit irgendeinem selbsternannten Propheten zu vergleichen. Alle Religionsstifter sind mitsamt ihren Ideen beerdigt worden. Keiner von ihnen ist auferstanden. Sie waren doch nur Menschen wie wir und konnten weder sich noch anderen helfen. Ihre Nachfolger werden dort sein, wo auch sie sind. Es gibt für immer nur Einen, der sagen konnte: "ICH bin der Weg, die Wahrheit und das Leben …", und diejenigen, die Ihm folgen, werden da sein, wo Er ist. Nur in Christus ist Gott uns persönlich begegnet; nur in Ihm können wir Gott persönlich begegnen. Es gab nur Einen, durch den sich der himmlische Vater auf Erden geoffenbart hat, nämlich in Seinem eingeborenen Sohn Jesus Christus, in welchem Er auch uns zu Söhnen und Töchtern Gottes gemacht hat. "… und hat uns in Liebe durch Jesus Christus zu Söhnen, die Ihm angehören sollten, vorherbestimmt nach dem Wohlgefallen Seines Willens." (Eph. 1, 5).

Die Dringlichkeit, die letzte Einladung und Warnung zu geben, ergibt sich von selbst aus dem aktuellen Zeitgeschehen. Niemand kann an der Erfüllung der zahlreichen prophetischen Voraussagen noch länger vorbeigehen. Die gesamte noch ausstehende biblische Prophetie ist jetzt in ihrer Verwirklichung begriffen. Dem Propheten Daniel wurde geboten: "… halte das Gesagte unter verschluß und versiegle das Buch bis zur Endzeit; viele werden es dann durchforschen, und so wird die Erkenntnis zunehmen" (Dan. 12, 4). Erst wenn die Zeit der Verwirklichung biblischer Prophetie gekommen ist, öffnet sich unser verständnis dafür.

Jedem Leser soll ein Denkanstoß gegeben werden, sich mit dieser Thematik ernsthaft auseinanderzusetzen. Es geht schließlich um Sie ganz persönlich. Gott hat einen Plan mit der Menschheit, der klar und übersichtlich ist.

Content 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11